FAQs

Elias_Alina_Wellness-Tantra-Massage1. Darf man während eines Berührungsrituals Orgasmus haben ?

Das Ziel eines Berührungsrituals besteht (abgesehen von seinem Sinn – der Selbsterkenntnis) in der Ansammlung und Verteilung der Lust über den ganzen Körper hinaus. Deswegen ejakulieren die Männer, die sich ernsthaft mit Tantra beschäftigen, selten oder grundsätzlich nicht und die weiblichen Tantriker dürfen nur einen vaginalen Orgasmus haben. Apropos, ein innerer, tantrischer Ganz-Körper-Orgasmus ist auch bei Männern ohne Ejakulation möglich.

2. Darf ich während der Rituals Dich berühren ?

Ich empfehle es während des Rituals nicht. Mein Berührungsritual ist eine Praxis, in der vollkommene Entspannung erwünscht ist. Du brauchst Dich nicht auf mich beziehen, weil ich mich während des Rituals komplett, körperlich und seelisch, auf Dich einlasse. Mit Ladys wird durch s. g. „body-to-body“-Massage sowieso ein sehr intensiver Körperkontakt entstehen. Wenn für Dich aber das Berühren während des Rituals wirklich notwendig ist, frag danach bitte vorher.

3. Sind wir während des Rituals ganz nackt ?

Ja, natürlich. Aber wenn Du es möchtest, kann ich bzw. Du das eine oder andere Kleidungsstück anbehalten.

4. Darf ich das Ritual unterbrechen, wenn ich es nicht mehr will ?

Natürlich, immer, wann Du es willst. Aber das Ritual wird auf jeden Fall im voraus komplett bezahlt.

5. Werden vor bzw. während des Rituals irgendwelche Drogen oder Alkohol genommen ?

Nein, auf keinen Fall. Erfahrung der Be-rührung ist eine Erfahrung der Klarheit, die nur im Zustand vollkommener Nüchternheit sinnvoll ist.
Ein Alkohol- oder Drogenrausch kann meinerseits ein Grund für die Ablehnung des Rituals sein.

6. Wie lange dauert das Ritual und wie viel kostet es ?

In der Regel dauert ein Berührungsritual eine volle Stunde, 1,5 oder auch 2 Stunden. Der Preis ist von vielen Faktoren abhängig, die Preisliste findest Du hier.

7. Was nutzst Du sonst noch beim Ritual ?

Tee, meditative Musik, Body-Balsam, Intimgel, manchmal auch Federn, dünne Stoffe, Blumen, Obst und Schokolade. Natürlich können wir auf einzelne Dinge verzichten, wenn Du es so magst (z. B. wenn Du auf bestimmte Dingen allergisch reagierst oder sehr sensibel bist).  Wir können auch gerne Dein eigenes Massage-Öl, Intimgel oder andere Dinge benutzen.

8. Was kann oder kann nicht als Anlass für die Absage des Rituals dienen ?

Ansteckende Haut- und Geschlechtskrankheiten, psychische Störungen, das Erscheinen im betrunkenen Zustand oder im Drogenrausch, aber auch Nichtbeachtung der Hygiene, grobes Verhalten und Minderjährigkeit sind die Gründe für die Absage. Dein Aussehen, Alter, Nationalität oder Glauben können es nicht sein. Ein schlechtes Sprachkenntnis ist grundsätzlich keine Ursache für eine Absage, jedoch müssen wir uns für ein gelungenes intimes Ritual auf einer tieferen verbalen Ebene verständigen.

9. Darf noch jemand beim Ritual anwesend sein, z. B. mein Partner, Freund oder Freundin?
Dürfen sie dabei Fotos machen ?

Erwachsene Personen dürfen dabei sein, obwohl ich es nicht empfehle. Mein Berührungsritual ist eine ganz intime Begegnung, bei der besser nur die Beteiligten anwesend sind. Wenn aber die Anwesenheit der anderen Menschen aus persönlichen Gründen (z. B. Eifersucht des Partners) unbedingt notwendig ist, ist es möglich im Fall der Einhaltung der Schweigepflicht und Nichteinmischung in den Verlauf. Fotografieren darf man nicht. Die Anwesenheit von minderjährigen Personen und Haustieren ist auch nicht erlaubt.

Du kannst jetzt mit mir einen Termin vereinbaren,

Telefonisch: +41 788 737 122 (CH) oder via E-mail

Stand 1.5.2018